Nachdem das (Regen-) Festival im vergangenen Jahr erstmals (zwangsweise) auf einer Bühne durchgeführt wurde, wurde dieser Weg nun auch draußen weiter beschritten. Gleichzeitig nahm das wachsende (sympathische) Chaos im Backstagebereich seinen Lauf.

PETER HEIN stand erstmals mit FAMILY FIVE auf der Bühne des Festivals (s. a. 2003 Fehlfarben) und bescherte uns offensichtlich neue Fans:

SHINY GNOMES waren eine Super Psychedelicrock Band, und MIRROR IMAGES überzeugten mit 60ies Beat, übrigens mit Bernd Donner am Bass, später lange Zeit im das Open-Air unterstützenden Rockförderverein.

 

 

Visuelle Eindrücke

  • All