Donots

Die Zeichen stehen auf Aufbruch - mit Vollgas, Turboboost, Karacho: In der mit 6500 Zuschauern ausverkauften Halle Münsterland starteten die DONOTS aus Ibbenbüren ein neues Kapitel in der Bandgeschichte. Es war das Auftaktkonzert zum Album KARACHO, auf dem Frontmann Ingo Knollmann erstmals auf Deutsch textet und das erfreulich durchdacht und unpeinlich! Und obwohl (oder gerade weil?) es das mit Sicherheit härteste Album der Band ist, steigt es in der Folge auf Platz 5 in den Deutschen Albumcharts ein. Ein Rekord im 21. Bandjahr! Trotz dieses Reboots bleiben die DONOTS Ihrem Herz für groß angelegte Hymnen treu. Refrains, die vom verschwitzten Kellerclub bis ins große Stadion funktionieren und im Idealfall aus tausenden Kehlen gleichzeitig mitgesungen werden können. Bedenkliche gesellschaftliche Entwicklungen nehmen sie dabei kritisch unter die Lupe und stellen sich ihnen mit Songs wie „Dann ohne mich“ entschlossen und kompromisslos entgegen. Guter Deutschpunk war eben auch immer schon politisch. Also Leute, schnallt besser den Raketenantrieb um und sorgt dafür, dass die Nitro-Einspritzung funktioniert – denn Stillstand kennen die DONOTS nur aus dem Wörterbuch. (Quelle: KKT Booking)